Sie sind hier: Rückschau > Gesundheitstage 2011

Herrnhuter Tageslosung

Losung für Sonntag, 09. Dezember 2018
Ich bin der HERR, der die Zeichen der Wahrsager zunichte macht und die Weissager zu Narren.
Jesaja 44,25

Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind.
1.Johannes 4,1

© Evangelische Brüder-Unität

Gesundheitstage 2011

fanden jeweils um 19 Uhr 3o

im Diakonissenhaus

Haßloch, Langgasse 1o9 statt.

 

Dienstag, 20. September 2o11

Sturzvorbeugung im Alter

Stürze im Alter können erhebliche Folgen nach sich ziehen, - bis hin zur Pflegeabhängigkeit.

Um diesen Folgen vorzubeugen, sollte frühzeitig am Erhalt von Balance und Muskelkraft gearbeitet werden.

Der Vortrag zeigt auf, wie das gelingt und woran man eine Sturzgefährdung erkennen kann.

 

Referentin:

Dr. Gerhild Hettinger,
Chefärztin des Geriatrischen Zentrums
Diakonissen-Stiftungskrankenhaus Speyer

Dienstag, 27. September 2011, 19 Uhr 3o

Aula des Hannah-Arendt-Gymnasiums,
Viroflayer Straße 20

Darmkrebs-Vorsorge :
Alarm im Darm

Ein ernstes Thema, heiter beleuchtet vom VorsorgTheater der Stiftung LebensBlicke

Heute kann jeder wissen: Die Früherkennung einer Krebserkrankung ist wichtig und möglich, besonders bei Darmkrebs.

Auf amüsante Weise zeigen zwei Schauspieler, daß auch der Mensch ab und zu eine Inspektion braucht: Trotz mancher Angst und Unsicherheit. Sie tun das auf spielerisch-komödiantische Art und finden damit überall, wo sie auftreten, großen Beifall.

In das Thema führt der Chefarzt am Speyerer Diakonissen-Stiftungskrankenhaus ein, der Chirurg PD Dr. Dirk Jentschura,

Er und sein Kollege Dr. Steffen Volkwein, zu dessen täglicher Arbeit die Durchführung von Vorsorge-Darmspiegelungen gehört, stehen nach der Aufführung (von etwa 45 Minuten) Rede und Antwort auf die Fragen der Zuschauer und Zuhörer.


Dienstag, 4. Oktober 2011

Chronische Bronchitis (COPD):
Warum nicht nur die Lunge krank ist.

Die chronische Bronchitis ist eine weit verbreitete, aber vielfach unterschätzte chronische Atemwegserkrankung.

Wie wir seit einigen Jahren wissen, sind nicht nur Lunge und Atemwege von der wieder-kehrenden Entzündung des Bronchialsystems betroffen, sondern der gesamte Organismus

Neben Problemen der Ernährung und der Muskulatur kommen auch seelische Aspekte und Schlafprobleme immer mehr in den Fokus der Medizin:

Ist die COPD also eine Systemerkrankung ?

Neben der medikamentösen Therapie muß der Patient auch Fragen der Lebensführung und viele andere Aspekte kennen und ein-schätzen lernen: Wie soll ich mich ernähren, welche Aktivitäten sind für mich sinnvoll

und wichtig ?


Referent:

Oberarzt Dr. med. Michael Weise,
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie,
Allergologie und Schlafmedizin
Diakonissen-Stiftungskrankenhaus Speyer